Erläuterungen und Verfahren

Die neue Legislaturperiode beginnt 2021. Das bedeutet, dass der Vorstand der Pensionskasse des Personals der Stadt Freiburg neu gewählt werden muss. Der neue Vorstand wird sein Amt am 1. Juli 2021 antreten. Zur Erinnerung: Der Vorstand setzt sich zu gleichen Teilen aus jeweils vier Vertreter-innen der Arbeitgebenden und der Arbeitnehmenden zusammen. Der neue Gemeinderat wird die vier Vertreter-innen der Arbeitgebenden ernennen. Zwei von ihnen sind Mitglieder des Gemeinderates und zwei weitere werden aufgrund ihrer Kompetenzen ausgewählt. Die vier Vertreter-innen der Arbeitnehmenden werden im ersten Quartal 2021 von den aktiven Mitgliedern der Pensionskasse gewählt. Alle aktiven Versicherten können ihre Kandidatur einreichen. Bewerbungen externer Personen (also von Personen, die nicht bei der Pensionskasse des Personals der Stadt Freiburg versichert sind) sind möglich, wenn sie von mindestens 10% der aktiven Versicherten unterstützt werden.

Was ist ein Vorstand?

Der Vorstand ist das oberste Organ der Vorsorgeeinrichtung. Er ist für die allgemeine Leitung der Vorsorgeeinrichtung verantwortlich, gewährleistet die Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben und legt ihre strategischen Ziele und Grundsätze sowie die Mittel zu deren Umsetzung fest. Er definiert die Organisationsweise der Vorsorgeeinrichtung, sorgt für ihre finanzielle Stabilität und prüft ihr Management und ihre Verwaltung.

Welche Aufgaben hat ein Vorstand?

Gemäss dem Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) ist der Vorstand unter anderem zuständig für die Festlegung von Leistungszielen und Vorsorgeplänen, den Erlass und Änderung von Reglementen, die Organisation des Rechnungswesens, die Erstellung und Genehmigung der Jahresrechnung, die Festlegung des technischen Zinssatzes und der weiteren technischen Grundlagen, die Ernennung und Abberufung von Vorsorgesachverständigen und der Revisionsstelle sowie der mit der Verwaltung der Pensionskasse beauftragten Personen, die Sicherstellung der Information der Versicherten, die Festlegung der Ziele und Grundsätze für die Vermögensverwaltung, die Vermögensanlage und Überwachung dieses Prozesses sowie die periodische Überprüfung der mittelfristigen Übereinstimmung von investierten Vermögenswerten und Verbindlichkeiten.

Bei der Erledigung dieser komplexen Aufgaben ist der Vorstand nicht allein; er wird durch Fachexpertinnen und Fachexperten begleitet. Diese führen die für die Analyse komplexer Situationen erforderlichen Studien durch und können den Vorstand bei seinen Entscheidungen leiten und orientieren. Die neuen Vorstandsmitglieder werden vor Aufnahme ihrer Tätigkeit in einer Grundausbildung entsprechend geschult. Geplant ist auch eine Weiterbildung, um den Mitgliedern des Vorstands das Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln, die sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

Demokratische Verantwortlichkeit

Der schweizerische Gesetzgeber hat die Verwaltung der beruflichen Vorsorge den betroffenen Personen, d.h. den Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden übertragen und sie damit verpflichtet, gemeinsam Lösungen in Vorsorgefragen zu finden, die für beide Parteien akzeptabel sind. Dies war kürzlich bei den teilweise lebhaften Diskussionen während der Ausarbeitung des neuen Reglements der Pensionskasse des Personals der Stadt Freiburg der Fall, welches am 1. Januar 2020 in Kraft trat. Wie jede Demokratie kann auch diese demokratische Verantwortlichkeit nur dann richtig funktionieren, wenn einige Personen von ihrem passiven Wahlrecht Gebrauch machen und sich bereit erklären, andere zu vertreten und sich für eine gemeinsame Sache einzusetzen, die weit über ihre Partikularinteressen hinausgeht, und wenn andere von ihrem aktiven Wahlrecht Gebrauch machen.

HÄUFIGE FRAGEN (FAQ)

Konsultieren Sie die Seite Häufig gestellte Fragen (FAQ) > Wahl Vorstand.

Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen

Wenn Ihnen dieses Thema am Herzen liegt und Sie bereit sind, Verantwortung dafür zu übernehmen, dann zögern Sie bitte nicht, Ihre Kandidatur einzureichen! Ein Online-Bewerbungsformular finden Sie hier.

Wahlverfahren

  • Sensibilisierung
  • Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen für den Vorstand: vom 10-11-2020 bis 20-12-2020.
  • Informationsveranstaltung für Kandidatinnen und Kandidaten: 7-1-2021.
  • Frist für die Bestätigung oder den Rückzug der Kandidatur: 22-1-2021.

1. Runde

  • Versendung des Abstimmungsmaterials an die Versicherten: 15-2-2021
  • Frist für die Wahl: 8-3-2021
  • Veröffentlichung der Wahlergebnisse: 15-3-2021

Allfällige 2. Runde

  • Versendung des Abstimmungsmaterials an die Versicherten: 15-3-2021
  • Frist für die Wahl: 29-3-2021
  • Veröffentlichung der Wahlergebnisse: 6-4-2021

 

  • Grundausbildung: 2. Quartal 2021

Amtsantritt: 1. Juli 2021

Anforderung von Auskünften

Weitere Auskünfte erteilt: André Dousse, Vermögensverwalter, Tel. 026 351 71 48.